DIE TELLINGTON- TTOUCH -TRAININGS- METHODE ®
    (TT.E.A.M-METHODE)

 

Die TT.E.A.M-Methode ist ein von Linda Tellington-Jones entwickeltes Ausbildungssystem für Pferde, welche die Gesunderhaltung und Leistungsfähigkeit des Sport- und Freizeitpartners Pferd unterstützt. Sie bietet leicht nachvollziehbare Lösungsansätze für auftretende Verhaltens- und Körperprobleme.

Durch ungewohnte, schmerzlose Berührungen und einfachen Übungen, die Selbstkontrolle, Vertrauen, Kooperation, Balance und Kooperation fördern, können die Pferde alte, unerwünschte Verhaltensweisen ablegen und frei von Angst und Gewalt Neues lernen. So entsteht eine respektvolle und vertrauensvolle Beziehung zwischen Mensch und Tier.


Die TT.E.A.M- Arbeit hilft dem Pferd körperlich, seelisch und emotional ins Gleichgewicht zu kommen und ermutigt es zu denken, anstatt nur auf äußere Reize zu reagieren.
Die TT.E.A.M- Methode ist praktisch erprobt und weltweit von Fachleuten anerkannt.
Die TT.E.A.M- Methode besteht aus dem TTouch, der Bodenarbeit und dem Reiten mit Bewusstheit.

Der TTouch
TTouches, von Linda Tellington-Jones aus der Feldenkrais-Arbeit entwickelt und verfeinert, sind verschiedene, meist kreisförmige Berührungen des Pferdekörpers mit der Hand. Die Finger schieben die Haut sanft im 1 1/4 Kreis und bewirken damit eine Aktivierung der Zellen im Körper. Untersuchungen mittels EEG ( Elektroenzephalographie), einer Messung der Gehirnströme, bestätigten, dass bei den TTouches alle Gehirnwellen in beiden Gehirnhälften aktiviert werden - Alpha, Beta, Theta und Delta. Normalerweise sind lediglich die Beta-Wellen im Wachzustand aktiviert, bei manchen Menschen auch Alpha (Tagträume, Visualisierung). Die Aktivierung aller Gehirnströme findet man z.B. bei Menschen, die sehr hohe Leistungen vollbringen.

Die TT.E.A.M- Bodenarbeit
Bei der Bodenarbeit geht es um ein konzentriertes Lernen im Labyrinth und anderen Bodenhindernissen wie Stern, Wippe, Scheutraining und vieles mehr. Durch das Führen der Pferde in verschiedenen Führpositionen durch die Bodenhindernisse wird die Balance, das Vertrauen, das Körpergefühl und die Koordination der Pferde verbessert. Die Pferde lernen Selbstbeherrschung und Geduld, sie gewinnen Selbstvertrauen und werden zu zuverlässigen Partnern auch unter dem Sattel. Die gewissenhafte Aufmerksamkeit, entspannte und motivierte Mitarbeit und Mitdenken ohne Gewalt und Druck sind die grundlegenden Bestandteile der TT.E.A.M- Bodenarbeit.

Reiten mit Bewusstheit
Unabhängig von Pferderasse und Reitweise bietet die TT.E.A.M- Methode verschiedene Techniken, um die Körperhaltung des Reitpferdes und damit seine Gesunderhaltung und Leistungsfähigkeit zu verbessern. Durch das Reiten mit Freude und Bewusstheit wird das Wohlbefinden von Mensch und Pferd gleichermaßen gefördert. Die Verwendung von Körperbandagen und Körperseil, das Reiten mit Lindel, Balancezügel, Rollerbit und Halsring fördern Balance, Koordination, feine Kommunikation und Harmonie zwischen Reiter und Pferd auch unter dem Sattel.

Impressum | Datenschutzerklärung